25 Jahre

Schaubude Berlin

Die Dinge spielen zum Jubiläum auf

Xesca Salvà, ebenfalls aus Barcelona, war in diesem Jahr bereits für zwei Residenzaufenthalte in Berlin, um Interviews mit Prostituierten, allein lebenden, älteren Frauen und weiblichen Obdachlosen zu führen und die Geräusche der Stadt aufzuzeichnen. Dabei sprach die Bühnen- und Objektbildnerin mit ihren Interviewpartnerinnen über unterschiedliche Formen intimer Momente: Wie wird bei der Sexarbeit Innigkeit performt, gibt es eine Privatsphäre beim Leben auf der Straße und wie gestaltet sich das Leben, wenn man den privaten Bereich nicht mehr verlassen kann? Immer zwei Zuschauerinnen und Zuschauer lädt die Künstlerin ein, diesen Gesprächen per Kopfhörer zu folgen – und dabei selbst einen intimen Moment zu teilen. Denn in der Installation Häuser wohnen die Geschichten in drei Minitatur-Objekten, drei Gebäuden, in denen Fakt und Fiktion, Geheimnis und Selbstpräsentation verschwimmen und die gleichzeitig zu einem kurzen gemeinsamen Spiel auffordern.

Das Jubiläumskonzert der Dinge ist vom 16. bis 20. Mai 2018 in der Schaubude Berlin zu erleben. Es gibt verschiedene Startzeiten, zu denen man jeweils die drei Inszenierungen sieht.

Ich freue mich auf Ihren bzw. Euren Besuch!

Tim Sandweg

Share