"DIVERSITY.ARTS.CULTURE – Berliner Projektbüro für Diversitätsentwicklung" berät Kultureinrichtungen zu Diversitätsfragen. Gleichzeitig stärkt es freie Kulturschaffende aus unterrepräsentierten Communities und unterstützt die Kulturverwaltung in ihrer diversitätsorientierten Ausrichtung. Mit seinem Auftrag möchte es langfristig strukturelle und institutionell verankerte Diskriminierungsformen abbauen und diversitätsorientierte und demografiebasierte Entwicklungsprozesse in den Kultureinrichtungen etablieren.

Das Projektbüro vermittelt Expertise und stellt Erfahrungswissen zur Verfügung. Es ermöglicht (Frei-)Räume für eine reflektierte Praxis und unterstützt den Transfer gelungener Aktivitäten und Modelle in die Kulturpraxis. Dazu entwickelt es in Zusammenarbeit mit den Kultureinrichtungen und Akteur*innen der Freien Szene sowie der kritischen Diversitätspraxis geeignete Formate der Wissensvermittlung, des Erfahrungsaustausches und des Empowerments.

2017 koordiniert das Projektbüro Erhebungen, Bedarfsermittlungen und führt eine Grundlagenforschung durch, die zu einem besseren Verständnis der im Berliner Kulturbetrieb vorhandenen Herausforderungen und Potenziale im Diversitätskontext beitragen. Diese Ergebnisse sind Grundlage für die Strategie- und Maßnahmenentwicklung und die zu entwerfenden Formate, die ab 2018 angeboten werden.

Studie von Citizen for Europe: "Handlungsoptionen zur Diversifizierung des Berliner Kultursektors"

Kontakt

Leitung DIVERSITY.ARTS.CULTURE – Berliner Projektbüro für Diversitätsentwicklung Sandrine Micossé-Aikins

Programmleitung DIVERSITY.ARTS.CULTURE – Berliner Projektbüro für Diversitätsentwicklung Bahareh Sharifi