Pop-up-Club

Kulturprojekte Berlin bringt Berliner Kultur- und Kreativszene nach Warschau, Madrid und Zürich

Warschau 25. bis 29. Oktober 2016
Madrid 15. bis 19. November 2016
Zürich 13. bis 17. Dezember 2016 

Berlin ist ein Hotspot für kreative Menschen aus aller Welt. Das gilt für die Start-up-Szene mit ihren innovativen Produkten und Geschäftsideen genauso wie für die Kulturlandschaft mit ihrer enormen Vielfalt zwischen Mainstream und Nische. Auf Initiative von visitBerlin bringt Kulturprojekte Berlin, gemeinsam mit vielen Partnern wie raumlaborberlin, Berlinische Galerie und Musicboard, die Berliner Kultur- und Kreativszene nach Warschau, Madrid und Zürich. Unter dem Motto „BERLIN 365/24“ stehen an vier Abenden die Themen Architektur, Creative City, Kunst und Musik im Fokus. In Warschau wird ein ehemaliges Strip-Lokal zum Pop-up-Club, in Madrid ein Co-Working-Space und in Zürich eine Werkstatt im Bahnhofsviertel. An den gleichen Orten stellt visitBerlin jeweils in der Woche zuvor innovative Berliner Produkte und Marken vor. Der Pop-Up-Store in Warschau startet heute. Pop-up-Club und Pop-up-Store gehören zur Initiative „Pop into Berlin“.

Pop-up-Club 


ARCHITEKTUR – raumlaborberlin 
Zur Eröffnung lässt das Architektenkollektiv raumlabor in der jeweiligen Location mit vorgefundenem Material einen Club entstehen. Besucher können die „Upcycling“-Installation live mitverfolgen, bevor der neue Club mit einer Performance eingeweiht wird und eine Opening Party authentisches Berliner Clubfeeling transportiert. Seit 1999 arbeitet raumlaborberlin genreübergreifend und interdisziplinär an den Schnittstellen zwischen Architektur, Stadtplanung, Kunst und Intervention.

CREATVE CITY – NEWNIQ und Creative City Berlin
Berlin ist ein Kreativzentrum für Menschen aus aller Welt und eine der UNESCO Creative Cities of Design. Das Berliner Kreativunternehmen NEWNIQ und Creative City Berlin zeigen, was in Produktdesign, Mode und Street Art in Berlin derzeit angesagt ist. Creative City Berlin ist Berlins Online-Portal für Künstler, Kulturschaffende und die Kreativwirtschaft mit über 13.000 Profilen und 100 Netzwerk-Partnern.

KUNST – Berlinische Galerie 
Mehr als 200 Galerien, knapp 180 Museen, renommierte Festivals wie die Berlin Art Week, Wahlheimat für tausende Kunstschaffende die Berliner Kunstszene ist einmalig. Die Berlinische Galerie präsentiert ein Videokunstprogramm, kuratiert von Niklas Goldbach, eine eigens für den Pop-up-Club entwickelte Performance und ein DJ-Set. Das Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur sammelt in Berlin entstandene Kunst von 1870 bis heute. 

MUSIK – Musicboard Berlin, Pop-Kultur und Music Tech Fest
Das Music Tech Fest führt spannende Exponate innovativer Musiktechnologie vor. Für feinsten Berliner Sound als Live-Act und bei der großen Abschlussparty sorgen vom Musicboard Berlin und dem Festival „Pop-Kultur“ ausgewählte Künstler. Das Musicboard Berlin unterstützt die Popmusikszene Berlins und stärkt deren kulturelle und wirtschaftliche Reputation.

Pop into Berlin 
„Pop into Berlin“ stellt Berlin als Kreativzentrum unter den Europäischen Hauptstädten vor. Die Initiative, von visitBerlin ins Leben gerufen, wird in Kooperation mit Berlin Partner und Kulturprojekte Berlin durchgeführt. visitBerlin ist Initiator und Organisator der Pop-up-Stores, die Berlins Kreativität mit einem breiten Portfolio an innovativen Produkten und Marken aus der Metropole unter Beweis stellen. Kulturprojekte Berlin, eine gemeinnützige Landesgesellschaft zur Förderung, Vernetzung und Vermittlung von Kultur, organisiert den Pop-up-Club. Das neue Format verspricht Berlin-Fans in aller Welt noch mehr authentische Eindrücke.

Es gab bereits eine erfolgreiche Tour mit den Pop-up-Stores durch die europäischen Hauptstädte Amsterdam, London, Paris, Stockholm und Wien. Bis zum Jahresende 2016 bringt „Pop into Berlin“ eine Kostprobe des Berlin-Gefühls nach Warschau (17. bis 29.10.2016), Madrid (7. bis 19.11.2016) und Zürich (5. bis 17.12.2016). Die Besucher erleben die kreative und innovative Stadt hautnah und sind eingeladen, Berlin als Reiseziel zu entdecken. Gleichzeitig stellen Pop-up-Labs in München, Stuttgart, London und Tel Aviv das Erfolgsrezept Berliner Start-ups vor.
www.popinto.berlin #popintoberlin

Kulturprojekte Berlin
Die gemeinnützige Landesgesellschaft Kulturprojekte Berlin vermittelt Berliner Kunst, Kultur und Geschichte einem breiten Publikum, vernetzt und berät Kulturakteure und fördert Projekte der Kulturellen Bildung. Stadtweite Großprojekte wie das Jubiläum „25 Jahre Mauerfall“, die Lange Nacht der Museen oder die Berlin Art Week gehören ebenso zum Portfolio wie Vermittlungs- und Führungsprogramme für Museen. Die Gesellschaft engagiert sich für die Vernetzung von Künstlern, Kreativen und kulturellen Institutionen über serviceorientierte Webportale wie Creative City Berlin, Crowdfunding Berlin, Museumsportal Berlin, Berlin Bühnen, Kubinaut - Navigation Kulturelle Bildung und Kulturförderpunkt Berlin. Kulturprojekte Berlin berät Künstler bei der Drittmittelakquise und administriert den mit jährlich zwei Millionen Euro ausgestatteten Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung.
www.kulturprojekte-berlin.de

Pressekontakt: Gabriele Miketta, Tel. 247 49 732, E-Mail: pr@kulturprojekte-berlin.de

Our webpage uses cookies to anonymously monitor the usage of the website. For further information please read our Data Privacy Statement.

OK