Projektmitarbeiter*in Beratung (m/w/d) für die Kulturförderberatung bei KREATIV KULTUR BERLIN – Beratungszentrum für Kultur- und Kreativschaffende

Die Kulturprojekte Berlin GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

eine*n Projektmitarbeiter*in Beratung (m/w/d) für die Kulturförderberatung bei KREATIV KULTUR BERLIN – Beratungszentrum für Kultur- und Kreativschaffende

Kreativ Kultur Berlin ist ein Projekt der Kulturprojekte Berlin GmbH. Diese unterstützt als eine landeseigene Gesellschaft die Förderung, Vernetzung und Vermittlung von Kultur. Als Partnerin für die Berliner Kultur und das Land Berlin konzipiert und organisiert die Gesellschaft komplexe kulturelle Projekte und stadtweite Initiativen (z.B. Lange Nacht der Museen, Berlin Art Week sowie Themenjahre zu zeitgeschichtlichen Themen, Gedenktage und Jubiläen). Sie ist Trägerin von Spielstätten und Festivals und übernimmt Serviceleistungen für Museen und andere Kulturinstitutionen in der Stadt.

Bei der Kulturförderberatung werden Berliner Kulturschaffende, Künstler*innen, Projektinitiator*innen, Vereine und Akteur*innen der Freien Szene, die Informationen zum Thema Kulturförderung und -finanzierung suchen, kostenfrei beraten. Darüber hinaus organisiert die Kulturförderberatung regelmäßig Veranstaltungen zu förderrelevanten Themen und Netzwerktreffen für die Berliner Kulturszene.

Aufgaben:

  • Beratung von Berliner Kulturschaffenden, Künstler*innen, Projektinitiator*innen und Akteur*innen der Freien Szene zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten
  • Bearbeitung von Beratungsanfragen und Kommunikation mit der Zielgruppe
  • Analyse und Bewertung von eingereichten Projekten und deren Finanzierung
  • Recherche zu neuen Förderangeboten für die Beratung
  • Pflege und Erweiterung der Förderdatenbank
  • Recherche und Aufbereitung von Inhalten für das digitale Informations- und Beratungsangebot (Infothek, Newsletter)
  • Unterstützung bei der Recherche, Konzeption, Organisation und Durchführung von Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Sachberichten und Statistiken für Fördermittegebende inklusive der Aufbereitung von Datensätzen
  • Allgemeine Bürotätigkeiten sowie unterstützende administrative Tätigkeiten wie z.B. Dokumentation und Auswertung von Beratungsterminen und Veranstaltungen

Anforderungen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium bzw. gleichwertige Ausbildung und/oder fachspezifische Berufserfahrung in einem vergleichbaren Aufgabengebiet
  • Exzellente Kenntnisse der Berliner Kulturszene und der Kulturförderlandschaft auf regionaler, überregionaler und europäischer Ebene, insbesondere wünschenswert im Bereich der Bildenden Kunst und Ernsten Musik
  • Direkter Zugang zu Netzwerken und relevanten Ansprechpartner*innen einzelner Fördermittelgebenden
  • Ausgereiftes Beratungs-Know-How in der Kulturförderung
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, weitere Sprachkenntnisse wünschenswert

Die Anstellung ist im Rahmen der Projektmitarbeit zunächst bis zum 31.12.2022 befristet. Eine Verlängerung des Zeitraums ist in Abhängigkeit von der Entwicklung des Projekts möglich. Es handelt sich um eine Teilzeitbeschäftigung mit 30 Stunden/Woche. Bitte benennen Sie Ihre Gehaltsvorstellung und Ihren frühestmöglichen Starttermin bei der Bewerbung.

Ihre aussagefähige Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe des Stichworts „Projektmitarbeit Beratung KFB“ bis spätestens 08.12.2021 ausschließlich per E-Mail an: bewerbungen@kulturprojekte.berlin.

Wir machen darauf aufmerksam, dass im Rahmen des Auswahlverfahrens entstandene Reisekosten leider nicht erstattet werden können.

Die Kulturprojekte Berlin GmbH strebt an, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt der Stadt auch bei den Beschäftigten widerspiegelt und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Vertreter*innen marginalisierter Perspektiven. Die Gleichstellung von Frauen und Männern nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes wird unsererseits gewährleistet. Personen mit anerkannter Schwerbehinderung oder diesen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten, auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hinzuweisen.

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung für Bewerber*innen.