Servicemitarbeiter*in (m/w/d) für die administrative Prüfung von Online-Anträgen im Rahmen des Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen in Voll- oder Teilzeit / als Werkstudent*in

Die Kulturprojekte Berlin GmbH sucht ab sofort:

 

eine*n Servicemitarbeiter*in (m/w/d) für die administrative Prüfung von Online-Anträgen im Rahmen des Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen in Voll- oder Teilzeit / als Werkstudent*in

 

Die Kulturprojekte Berlin GmbH unterstützt als landeseigene Gesellschaft die Förderung, Vernetzung und Vermittlung von Kultur in der Hauptstadt. Als kompetente Partnerin für die Berliner Kultur und das Land Berlin konzipiert und organisiert die Gesellschaft komplexe kulturelle Projekte und stadtweite Initiativen sowie Themenjahre zu zeitgeschichtlichen Ereignissen, Gedenktagen und Jubiläen. Sie ist Trägerin von Spielstätten und Festivals und übernimmt Serviceleistungen für Museen, Bühnen und andere Kulturinstitutionen in der Stadt.

 

Im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa verantwortet die Kulturprojekte Berlin GmbH die administrative Prüfung der Berliner Anträge des Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen.

 

Aufgaben:

 

  • Administrative Prüfung der Online-Anträge
    • Prüfung und Bewertung der Antragsunterlagen auf Vollständigkeit, Antragsberechtigung und Plausibilität
    • Kommunikation mit den Bewilligungsstellen
    • Online-Recherche zu Veranstaltungen und Veranstalter*innen (vor allem aus den Bereichen Musik und Performing Arts)
  • Informations- und Beratungsservice für (potentielle) Antragstellende (telefonisch, per E-Mail und über die Antragsplattform)

 

Profil:

 

  • Erste Erfahrungen im Bereich Betriebswirtschaft und/oder Kulturmanagement durch Ausbildung, Studium oder Praxis
  • strukturierte, gewissenhafte und zuverlässige Arbeitsweise
  • Interesse an der Berliner Kulturlandschaft
  • freundliches und aufgeschlossenes Auftreten
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, Englischkenntnisse wünschenswert

 

Wir bieten:

 

  • eine interessante Tätigkeit an einem schönen, zentral gelegenen Arbeitsort.
  • Mitarbeit in einem sympathischen, kleinen Team mit flachen Hierarchien.
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen einer Gleitzeitregelung

Allgemeines:

Die Anstellung ist im Rahmen der Projektlaufzeit zunächst bis zum 31.12.2022 befristet. Eine Beschäftigung ist in Teil- oder Vollzeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 19,7 bis 39,4 Stunden und bei Bedarf als Werkstudent*in möglich; ebenso eine Verlängerung des Zeitraums ist in Abhängigkeit von der Entwicklung und Weiterführung des Projekts. Geben Sie Ihre zeitliche Verfügbarkeit (Starttermin und Wochenstunden) sowie Ihren Gehaltswunsch bitte in der Bewerbung mit an.

Ihre aussagefähige Bewerbung senden Sie bitte unter dem Stichwort „Servicemitarbeit Sonderfonds“ bis spätestens 05.07.2022 ausschließlich per E-Mail an: bewerbungen@kulturprojekte.berlin.

Die Kulturprojekte Berlin GmbH strebt an, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt der Stadt auch bei den Beschäftigten widerspiegelt und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Vertreter*innen marginalisierter Perspektiven. Die Gleichstellung von Frauen und Männern nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes wird unsererseits gewährleistet. Darüber hinaus setzen wir uns für die Gleichstellung aller Geschlechter ein. Anerkannt Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten, auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hinzuweisen.

Wir machen darauf aufmerksam, dass im Rahmen des Auswahlverfahrens entstandene Reisekosten leider nicht erstattet werden können.

 

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung für Bewerber*innen.