Assistenz im Bereich Bildung und Vermittlung für die Berlin Ausstellung im Humboldt Forum

Die Kulturprojekte Berlin GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt
eine Assistenz im Bereich Bildung und Vermittlung für die Berlin Ausstellung im Humboldt Forum.

Kulturprojekte Berlin GmbH ist eine gemeinnützige Gesellschaft des Landes Berlin und realisiert Projekte zur Förderung, Vernetzung und Vermittlung von Kultur. Sie konzipiert und organisiert komplexe kulturelle Vorhaben der Stadt Berlin, ist Trägerin von Spielstätten und Festivals und übernimmt Serviceleistungen für Berliner Museen und andere Kulturinstitutionen.
Ab 2020 wird im ersten Obergeschoss des Humboldt Forums eine neuartige Berlin Ausstellung zu sehen sein, die sich dem Austausch zwischen Berlin und der Welt widmet. Thematische Räume laden die Besucher*innen ein, anhand von Aspekten Revolution, Freiraum, Grenzen, Vergnügen, Krieg, Mode, Verflechtung die Stadt und ihre Verflechtungen mit der Welt neu kennenzulernen.
Die Ausstellung soll ein Ort der Entdeckung, der Kommunikation und der Partizipation sein; ein Ort, der es seinen Besucher*innen ermöglicht, sich vor dem Hintergrund der Geschichte mit Fragen der Gegenwart und Zukunft auseinanderzusetzen.
Die Ausstellung entsteht als Ko-Produktion der Kulturprojekte Berlin GmbH und der Stiftung Stadtmuseum Berlin.

Ihr Aufgabenfeld umfasst im Wesentlichen

  • Assistenz und insbesondere organisatorische Unterstützung der Koordination Vermittlung bei allen anfallenden Aufgaben
  • Zusammenarbeit mit dem Team der Kurator*innen, Gestalter*innen und dem gesamten Team der Berlin Ausstellung im Humboldt Forum sowie enger Austausch mit dem Fachbereich Bildung und Vermittlung der Stiftung Stadtmuseum Berlin
  • Unterstützung bei der Entwicklung von Inhalten und Produktionsbegleitung von Medienstationen sowie Medienguide / Device
  • Unterstützung bei der Entwicklung und Produktionsbegleitung von barrierefreien Angeboten (u.a. Bodenleitsystem, Orientierungspläne)
  • Assistenz bei der Entwicklung und Umsetzung von inklusiven Maßnahmen und Stationen in der Ausstellung
  • Unterstützung bei der Konzeption zielgruppenspezifischer Vermittlungsprogramme für die Berlin Ausstellung (Audience Development)
  • Assistenz bei der Konzeption und Erarbeitung eines Printprodukts für Familien mit Kindern
  • Unterstützung bei der der Überprüfung von Ausstellungstexten auf Besucher*innen-freundlichkeit
  • Unterstützung bei der Zusammenarbeit mit inklusiven Fokusgruppen, aktive Einbindung diverser Gruppen zur Vertretung unterrepräsentierter Perspektiven
  • Mitarbeit bei Projekten, Veranstaltungen etc.
  • Einholen von Angeboten und Vorbereitung von Aufträgen an der Schnittstelle Administration

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Geisteswissenschaften (M.A. oder vergleichbare Qualifikation) wie Kulturmanagement, Kulturpädagogik oder vergleichbarer Studiengang bzw. mehrjährige relevante Berufserfahrung
  • Praktische Erfahrungen in der museumspädagogischen Bildungs- und Vermittlungsarbeit
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Arbeit mit unterschiedlichen Zielgruppen
  • Kenntnisse im Bereich Barrierefreiheit und mit der Entwicklung inklusiver Angebote
  • Kenntnisse über die Betreuung von Kooperationsprojekten (u.a. Schulen)
  • Ausgeprägte kommunikative Stärke und Durchsetzungsvermögen
  • Selbstständige Arbeitsweise, schnelles Erschließen von neuen Aufgabenfeldern
  • Gute Organisationsfähigkeit

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit 40 Stunden wöchentlich. Die Stelle ist befristet bis 30. Juni 2020.
Die Kulturprojekte Berlin GmbH strebt an, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt der Stadt auch bei den Beschäftigten widerspiegelt und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Vertreter*innen marginalisierter Perspektiven.
Die Gleichstellung von Frauen und Männern nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes wird unsererseits gewährleistet.
Anerkannt Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten, auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hinzuweisen.
 
Ihre aussagefähige Bewerbung mit Nennung Ihrer Gehaltsvorstellung senden Sie bitte unter dem Stichwort Assistenz Bildung und Vermittlung bis 31. Mai 2019 ausschließlich per Email an:

Wir machen darauf aufmerksam, dass im Rahmen des Auswahlverfahrens entstandene Reisekosten leider nicht erstattet werden können.

Alle datenschutzrechtlichen Informationen gemäß Art. 13 EU DSGVO, sowie Ansprechpartner*innen für eventuelle Fragen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung für Bewerber*innen.

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren. Für mehr Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

OK