Aushilfe Rezeption / Empfang (m/w/d)

Die Kulturprojekte Berlin GmbH sucht

eine/n Aushilfe Rezeption/Empfang (m/w/d)

Die Kulturprojekte Berlin GmbH ist eine landeseigene Gesellschaft zur Förderung, Vernetzung und Vermittlung von Kultur. Als Partner für die Berliner Kultur und das Land Berlin konzipiert und organisiert die Gesellschaft komplexe kulturelle Projekte und Initiativen, ist Träger von Spielstätten und Festivals und übernimmt Serviceleistungen für Museen und andere Kulturinstitutionen in der Stadt.
Für unseren Empfangsbereich suchen wir eine kommunikationsstarke, freundliche Persönlichkeit, die gern Anlaufstelle für unterschiedliche Belange von Besucher*innen und Kolleg*innen ist.

Ihr Aufgabengebiet im Bereich Rezeption/Empfang umfasst im Wesentlichen:

  • Dienst im Rahmen von Urlaubs- und Krankheitsvertretung der Mitarbeiter*innen der Rezeption sowie an Wochenenden und Feiertagen
  • Wahrnehmung veranstaltungsbezogener Abenddienste an der Rezeption (in Ausnahmefällen bis ca. 24 Uhr)
  • Erteilung von Auskünften an Besucher und Anrufer
  • Öffnungs- bzw. Schließdienst für das Haus
  • Schlüsselvergabe nach Raumnutzungsplanung und Überwachung der Schlüsselrückgabe
  • Bedienung der Telefonzentrale, des Faxgerätes sowie der hausinternen Überwachungseinrichtungen
  • Postwesen: Frankieren der Briefe, Vorbereitung und Versand von Massendrucksachen
  • Vorsortierung der täglichen Eingangspost
  • Verteilen des Informationsmaterials wie z. B. Plakate, Programmzettel, Eintüten der Programme
  • Ausgabe von Büromaterial

Anforderungen an unsere*n neue*n Kolleg*in:

Sie sind gut organisiert, engagiert und durchsetzungsstark, zeichnen sich durch sicheres Auftreten und kommunikatives Verhalten aus und haben die nötigen Computerkenntnisse (Office-Programme).
Fremdsprachenkenntnisse, vorzugsweise Englisch, sind von Vorteil, aber nicht Bedingung.

Die Vergütung der Stelle beträgt 10,00 EURO Brutto / Stunde.

Die Kulturprojekte Berlin GmbH strebt an, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt der Stadt auch bei den Beschäftigten widerspiegelt und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Vertreterinnen und Vertretern marginalisierter Perspektiven. Die Gleichstellung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes wird unsererseits gewährleistet.
Anerkannt Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten, auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hinzuweisen.
 
Ihre aussagekräftigen Bewerbungen senden Sie bitte unter dem Stichwort Rezeption bis 02.06.2019 ausschließlich per Email an:

Alle datenschutzrechtlichen Informationen gemäß Art. 13 EU DSGVO, sowie Ansprechpartner*innen für eventuelle Fragen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung für Bewerber*innen.

Wir machen darauf aufmerksam, dass im Rahmen des Auswahlverfahrens entstandene Reisekosten leider nicht erstattet werden können.

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren. Für mehr Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

OK