Open-Air-Kinoreihe "Bauhaus und Film"

vom 1.-7.9.2019 im Podewil

Es ist Sommer – auf ins Open-Air-Kino! Genießen Sie anlässlich der bauhauswoche berlin ein ausgewähltes Filmprogramm aus fast 100 Jahren Filmgeschichte im lauschigen Garten des Palais Podewil - organisiert und eingeladen von Kulturprojekte Berlin und dem Produzenten Joachim von Vietinghoff, kuratiert von Christina M. Schachtschabel (Kunst trifft Kino X Kino trifft Kunst).

Zu allen Filmen gibt es Einführungen bzw. anschließende Gespräche mit Regisseuren, Drehbuchautoren, Schauspielern und Experten.
Einen cineastischen Höhepunkt bilden gleich zu Beginn die jüngst digitalisierten Werke des Filmpioniers Hans Richter. Präsentiert wird auch der selten gezeigte Film „Les Mystères du Châtaeu du Dé“ (1929) von Man Ray, der in der Villa Noailles des Architekten Robert Mallet-Stevens gedreht wurde. „Female“ (1933) von Michael Curtiz hinterfragt in seiner Komödie doppelbödig die Rolle der Frau in der modernen Gesellschaft aus amerikanischer Sicht. Heinz Emigholz stellt „Bickels Socialism“ (2015-2017) vor und Dominik Graf seinen Dokumentarfilm über Philip Rosenthal, der sich zwei Fabrikgebäude von Walter Gropius errichten ließ. Zum Abschluss feiert die sechsteilige ZDF-Serie „Die Neue Zeit“ (2019) von Lars Kraume im Podewil Berlin-Premiere: unter freiem Himmel, in ganzer Länge und mit prominenten Gästen aus dem Filmteam. An zwei Abenden bietet Ihnen die Serie die Möglichkeit, in das Leben der Bauhausstudierenden und ihrer Meister einzutauchen.

Beginn ist jeweils 20.30 Uhr. Bei schlechtem Wetter werden die Filme im Foyer des Podewil gezeigt. Für spätsommerliche Drinks und Snacks ist gesorgt. Karten sind an der Abendkasse erhältlich.


Das detaillierte Programm und weitere Infos finden Sie hier.

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren. Für mehr Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

OK