BERLIN ART WEEK 2019

– Achte Berlin Art Week geht mit über 120.000 Besucher*innen zu Ende

Download Pressemitteilung

Mit zwei Kunstmessen im Mittelpunkt, 17 Museen und Ausstellungshäusern, zahlreichen Privatsammlungen, Projekträumen und Galerien ist die Berlin Art Week 2019 am Sonntag mit über 120.000 Besucher*innen zu Ende gegangen.

Bis zur letzten Minute waren die Hangars des Flughafen Tempelhofs gut besucht. Dort stellten auf der Kunstmesse art berlin 110 Galerien aus Deutschland und der Welt zeitgenössische und moderne Kunst aus und verzeichneten reges Interesse von Sammler*innen und Kunstliebhaber*innen. Auch die Galerist*innen der Positions Berlin Art Fair verzeichneten sehr gute Umsätze und berichten von einem begeisterten, gut gelaunten und kauffreudigen Publikum, das vom anspruchsvollen und dichten Gesamtprogramm der Berlin Art Week profitiert hat. Seit dem Mittwoch eröffneten zahlreiche Ausstellungen in den Berliner Museen und Ausstellungshäusern, Privatsammlungen, Projekträume und Galerien, darunter große Einzelausstellungen von Bettina Pousttchi, Björn Melhus, Iman Issa sowie die Gegenüberstellung der Künstler Pablo Picasso und Thomas Scheibitz. Dieses Jahr beschäftigten sich anlässlich des 30. Jahrestags des Mauerfalls außerdem gleich mehrere Ausstellungen mit den gesellschaftlichen, politischen und urbanen Entwicklungen nach 1989, u.a. mit Ausstellungen zur Berliner Clubkultur bei C/O Berlin, zum stadtpolitischen Wandel im Neuen Berliner Kunstverein (n.b.k.), zu den Auswirkungen von Grenzen und Mauern im Gropius Bau oder zur Zukunft der Stadtentwicklung bei dem diesjährigen Sonderprojekt Statista im Haus der Statistik.

»Die Berlin Art Week stellt einen einmaligen Schulterschluss nahezu aller Akteure der Berliner Kunstszene dar und bietet für das Fachpublikum wie die breite Öffentlichkeit gleichermaßen einen hervorragenden Überblick über das aktuellen Geschehen in der zeitgenössischen Kunst. Dieses Jahr konnte die Vielfalt des Programms aus Messen, Ausstellungen und Sonderveranstaltungen über 120.000 Besucher*innen begeistern«, sagt Simone Leimbach vom Veranstalter Kulturprojekte Berlin.

Die Berlin Art Week zeichnet sich durch das besondere partnerschaftliche Engagement der Berliner Ausstellungshäuser und Kunstorte aus, das jedes Jahr aufs Neue zu einem einmaligen Programm und Querschnitt durch die Kunstlandschaft Berlins führt. Neben den Ausstellungen zeugte das vielfältige Programm mit vier Preisverleihungen, Talks, Performances und geführten Touren von der dynamischen Berliner Kunstszene und der Auseinandersetzung mit aktuellen Themen.

Die nächste Berlin Art Week findet im September 2020 statt.

Die Berlin Art Week ist ein Projekt von Kulturprojekte Berlin. Sie wird ermöglicht durch die Förderung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa sowie der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe. Die Realisierung erfolgt mit Unterstützung der GASAG AG.

 

Weitere Informationen unter:
berlinartweek.de
facebook.com/berlinartweek
twitter.com/berlinartweek
instagram.com/berlinartweek
#berlinartweek

Pressekontakt
Matthias Philipp
+49 (0)30 247 49-849

 

 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren. Für mehr Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

OK