Einladung zur Pressekonferenz – Lange Nacht der Museen 2016

Donnerstag, 25. August 2016, 11 Uhr, Kolonnadenhof auf der Museumsinsel, Bodestraße, 10178 Berlin-Mitte

Sonnabend, 27. August 2016, 18 bis 2 Uhr
LANGE NACHT DER MUSEEN
77 Museen – 700 Events – 1 Ticket


Einladung zur Pressekonferenz
Donnerstag, 25. August 2016, 11 Uhr
Kolonnadenhof auf der Museumsinsel, Bodestraße, 10178 Berlin-Mitte

Zum Höhepunkt des MuseumsSommers öffnen diesmal 77 Museen bis in die Nacht ihre Türen. Berlins kulturvollste Nacht bietet seltene Schätze, ungewohnte Blickwinkel, Begegnungen mit Museumsfachleuten, spezielle buchbare Touren und vielsprachige Führungen. Zum ersten Mal dabei sind z.B. das Deutsche Spionagemuseum, das noch im Bau befindliche Haus der Zukunft – Futurium, C/O Berlin und die Open-Air-Ausstellung „Revolution und Mauerfall“ vor der ehemaligen Stasi-Zentrale. Das Zeiss-Großplanetarium nimmt nach zweijährigem Umbau wieder teil, das Deutsche Technikmuseum lädt in die Ladestraße ein. Am Kulturforum erwartet die Besucher eine spanische Nacht. Am Lustgarten können sich Kunst- und Kulturfreunde bereits ab 16 Uhr zum Picknick verabreden.

Wir laden Sie sehr herzlich zur Pressekonferenz ein und möchten Sie über das vielfältige Programm der kommenden Langen Nacht der Museen informieren. Im Kolonnadenhof kann man zur Langen Nacht ab 21.30 Uhr Tango und Milonga (mit Einführung) tanzen. Wir freuen uns, dass wir zur Pressekonferenz eine Kostprobe mit zwei Tänzern des Tangokollektivs erleben. 

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:
Tim Renner, Kulturstaatssekretär
Prof. Dr. Michael Eissenhauer, Generaldirektor der Staatlichen Museen zu Berlin 
Dr. Martina Weinland, Abteilungsdirektorin Sammlung der Stiftung Stadtmuseum Berlin
Dr. Oliver Götze, Stellvertretender Direktor des Museums für Kommunikation Berlin
Moritz van Dülmen, Geschäftsführer der Kulturprojekte Berlin 
Annette Meier, Projektleiterin der Langen Nacht der Museen – Kulturprojekte Berlin 

Akkreditierung 
Wie gewohnt, können Sie sich für die Lange Nacht akkreditieren und erhalten Ihre Pressekarte. Wir bitten um Verständnis, dass für Begleitpersonen keine Freikarten ausgegeben werden. 

Kombitickets
Tickets sind in den beteiligten Museen, in Berlin Tourist Infos, an Verkaufsstellen der S-Bahn Berlin GmbH, der BVG und deren Automaten (hier nicht ermäßigt) und in den Hekticket-Filialen am Alexanderplatz und am Zoologischen Garten (hier zzgl. VVK-Gebühr) sowie unter www.lange-nacht-der-museen.de erhältlich.

Kasse am Potsdamer Platz: 25./26.8., 12 bis 20 Uhr │ 27.8., ab 12 Uhr
Kasse am Lustgarten auf der Museumsinsel: 25./26.8., 12 bis 20 Uhr │ 27.8., ab 12 UhrKasse am Kulturforum: 27.8., ab 16 Uh

Die Tickets gelten ab 18 Uhr für alle beteiligten Museen, für die Shuttle-Busse sowie für den öffentlichen Nahverkehr (Tarifbereich ABC, 15 bis 5 Uhr). 

Preis: 18 Euro / ermäßigt 12 Euro. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt.

Wir bitten um Anmeldung zur PK unter pr@kulturprojekte-berlin.de 

Pressekontakt: Gabriele Miketta / Julia Robl, Tel. 247 49 732 / -735, pr@kulturprojekte-berlin.de 


Die Lange Nacht der Museen ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Berliner Museen mit der Kulturprojekte Berlin GmbH. Das Projekt Berliner MuseumsSommer mit der Langen Nacht der Museen als Höhepunkt wird gefördert von der Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten aus Mitteln der Europäischen Union / Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE). Mit freundlicher Unterstützung von S-Bahn Berlin, BVG, der Wall GmbH und visitBerlin. Medienpartner: Berliner Zeitung, rbb Fernsehen, radioeins, tip Berlin und ZITTY.

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren. Für mehr Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

OK