Einladung zur Pressekonferenz

– "100 JAHRE REVOLUTION – BERLIN 1918/19"

Download Presseeinladung

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

im November dieses Jahres jähren sich die Revolution 1918 und das Ende des Ersten Weltkriegs zum 100. Mal. Mit einer fünf Monate langen stadtweiten Reihe aus über 100 Ausstellungen und Veranstaltungen erinnert Kulturprojekte Berlin zusammen mit mehr als 60 Partnern an die historischen Ereignisse, die mit der Revolution begannen und zur ersten deutschen Demokratie führten. Von der Ausrufung der Republik über das Kriegsende bis hin zur Durchsetzung zentraler Grundrechte wie etwa Meinungsfreiheit und Frauenwahlrecht werden die Leistungen der Revolution gewürdigt. Die Eskalation der Gewalt, politischer Mord und Militarisierung sowie die Verunsicherung der Gesellschaft zeigen jedoch auch die andere Seite der Revolution von 1918/19. Beide Seiten werfen Fragen nach dem Umgang der heutigen Gesellschaft mit den Herausforderungen der Demokratie auf.

Wir möchten Sie zur Programmvorstellung im Rahmen einer Pressekonferenz einladen:

Datum: Donnerstag, 25. Oktober 2018
Uhrzeit: 11:30 Uhr (Dauer ca. 60 Minuten)
Ort: Neuer Marstall (Hochschule für Musik Hanns Eisler), Schlossplatz 7, 10178 Berlin

Es erwarten Sie:

  • Torsten Wöhlert, Staatssekretär für Kultur
  • Dr. Bjoern Weigel, Historiker, Kulturprojekte Berlin
  • Jaana Prüss, künstlerische Projektleiterin, Kulturprojekte Berlin
  • Dr. Susanne Kitschun, Leiterin Friedhof der Märzgefallenen
  • Dr. Udo Gößwald, Museumsleiter, Bezirksamt Neukölln
  • Dr. Ludger Derenthal, Leiter der Sammlung Fotografie, Staatliche Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz sowie Künstler*innen, die Aktionen im Stadtraum vorbereiten. 

Moderation: Moritz van Dülmen, Geschäftsführer von Kulturprojekte Berlin

Im Anschluss an die Pressekonferenz haben Sie die Möglichkeit, an einem kurzen Rundgang zu den Schauplätzen der Revolution teilzunehmen. Eine Anmeldung dafür bzw. Ihre Akkreditierung erbitten wir bis zum 22. Oktober per E-Mail an

Pressekontakt
Sabine Haack
Büro für Kultur und Konzept
+ 49 0331-2017 88 98

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren. Für mehr Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

OK