Nimm Platz – Keine Bühne ohne uns!

Aus 151 Einreichungen hat die Jury des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung 43 zur Förderung ausgewählt. Sie werden mit einer Gesamtfördersumme in Höhe von bis zu 691.000 € unterstützt, das Antragsvolumen betrug rund 2,3 Millionen Euro.

Das Antragsvolumen zeigt, dass der Bedarf an finanzieller Unterstützung qualitativ förderwürdiger Vorhaben in der Kulturellen Bildung die vorhandenen Mittel deutlich übersteigt. 2017 werden dem Projektfonds im Rahmen des Masterplans „Integration & Sicherheit“ zusätzliche finanzielle Mittel für Projekte von und mit Geflüchteten zur Verfügung stehen. Bereits in der aktuellen Förderrunde empfahl die Jury nominell mehr Projekte als bisher. Wegen der vielen Anträge blieb es bei einer Förderquote von 28 Prozent.

Rund 50% aller Anträge weisen einen Bezug zum Thema Flucht auf und die Projekte beziehen geflüchtete Künstler und/oder Teilnehmende ein. In einigen Projekten ist das Martin-Luther-Jubiläum Anlass zur künstlerischen Auseinandersetzung. Viele Vorhaben befassen sich kritisch mit Fragen nach Identität, gesellschaftlicher Teilhabe und Empowerment.

Die künstlerischen Medien und Themen sind äußerst vielfältig, z.B. comicbasierte Geschichtserkundung im Museum, inklusive Theaterarbeit, diskriminierungssensible Perspektivwechsel im Schulfach Geschichte mittels filmischer Erzählung oder Geräuschsammlungen in der Kita. Die Projekte helfen jungen Menschen, ihre Sicht auf die Gesellschaft zu reflektieren und Wünschen und Ideen für die Gegenwart und Zukunft gestalterisch Ausdruck zu verleihen.     

Alle Förderprojekte basieren auf Kooperationen zwischen Partnern aus den Bereichen Kunst/Kultur und Bildung/Jugend. Sie richten sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 0 und 27 Jahren. Die Jury setzt sich aus sechs Experten aus dem Feld der Kulturellen Bildung zusammen: Monika Zessnik (Vorsitz), Tanya D’Agostino, Stéphane Bauer, Prof. Dr. Elke Josties, Matthias Krebs und Gabriele Sagasser. Zwei Expertinnen der Diversitätsentwicklung sowie drei jugendliche Projektakteure unterstützten das Gremium beratend.

Eine Liste mit den bewilligten Projekten finden Sie unter www.projektfonds-kulturelle-bildung.de.

Geschäftsstelle Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung
c/o Kulturprojekte Berlin GmbH
Klosterstr. 68, 10179 Berlin
Tel. (030) 247 49 800
fondsinfo@kulturprojekte-berlin.de

Pressekontakt: Gabriele Miketta, Tel. 030 - 247 49 732, pr@kulturprojekte-berlin.de

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren. Für mehr Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

OK