2019 steht ganz im Zeichen von Bauhaus - die heute weltweit bekannte Hochschule für Gestaltung wurde 1919 in Weimar gegründet, zog 1925 nach Dessau und hatte schließlich ihren dritten und letzten Standort in Berlin. Deutschlandweit widmen sich unzählige Akteure dem Bauhaus und laden gemeinsam dazu ein, die historischen Zeugnisse der revolutionären Kunst-, Design-, und Architekturschule sowie ihre Bedeutung für die Gegenwart und Zukunft (neu) zu entdecken. Auch das ganzjährige Berliner Programm 100 jahre bauhaus in berlin sowie das stadtweite Festival bauhauswoche berlin 2019 vom 31. August bis zum 8. September feiern das Jubiläum in bester Bauhaus-Tradition: experimentell, vielseitig, transnational und radikal zeitgemäß.

Eröffnet wird das Jubiläumsjahr mit viel Tanz, Theater, Film und immersiver Kunst beim Eröffnungsfestival in der Akademie der Künste. Dass die Ideen des Bauhauses schon 50 jahre vor seiner Gründung gedacht wurden, zeigt das Bröhan-Museum in seiner Schau "Von arts and crafts bis zum Bauhaus". Die internationale Rezeptionsgeschichte des Bauhauses erkundet die Veranstaltungsreihe "bauhaus imaginista": das Haus der Kulturen der Welt führt vier unterschiedliche Ausstellungen aus Japan, China, Brasilien und Russland in einer abschließenden Gesamtschau zusammen und ergänzt sie um ein Begleitprogramm. Das Mies van der Rohe Haus stellt sein Haus im Jubiläumsjahr Künstlern zur Verfügung, die Konzepte des Bauhauses weiterentwickeln. Und das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung zeigt berühmte, bekannte und vergessene Bauhaus-Originale in seiner Jubiläumsausstellung "original bauhaus" in der Berlinischen Galerie.

bauhauswoche berlin 2019

Gerahmt von der Langen Nacht der Museen am 31. August und dem Tag des offenen Denkmals am 8. September 2019 trägt das Festival bauhauswoche berlin 2019 die Ideen des Bauhauses in die Stadt. Umsonst und draußen sollen Bauhaus-Liebhaber*innen und interessierte Besucher*innen die Möglichkeit haben, sich im öffentlichen Raum mit dem Thema partizipativ auseinanderzusetzen - sei es beim Mittagessen, beim Blick ins Schaufenster oder beim Sport.

Eine Schaufensterausstellung in Läden in der Kantstraße, um den Savignyplatz und in Teilen der Potsdamer Straße stellt die Geschichte und den sozialen Anspruch der Gestaltungen des Bauhauses vor und gibt einen Überblick über das 14-jährige Wirken der Schule. Im gläsernen Festivalzentrum auf der Mittelinsel des Ernst-Reuter-Platzes können Besucher*innen im Herzen der autogerechten Stadt den modernen Städtebau mit der umgebenden Wirklichkeit abgleichen. Der Pavillon mitten im Stadtverkehr ist zugleich Veranstaltungsort: Bauhausexpert*innen kommen in Vorträgen und Lesungen zu Wort, Künstler*innen präsentieren in Performances sowie Installationen ihre jeweilige Auseinandersetzung mit dem Bauhaus.

In der ganzen Stadt setzen sich Satelliten der bauhauswoche berlin 2019 mit der Schule und ihrem Wirken auseinander. In Architektur- und Designbüros, Druckwerkstätten, Museen und bei Typographen ermöglicht die Reihe Bauhaus - Praxis - Gegenwart den Besucher*innen u.a. mit Vorträgen und Workshops Einblicke in die Arbeitsweisen von Menschen, die sich heute mit dem Bauhaus befassen.

Das Bauhaus diskutierte und hinterfragte auch den alltäglichen Tagesablauf. Die bauhauswoche berlin 2019 ermöglicht, den gesamten Tag im Geiste des Bauhauses zu verbringen nach dem Motto "Handwerk trifft Kunst": So kann am frühen Morgen mit Gymnastik- oder Yogaeinheiten auf einem Dach der Moderne beschwingt in den Bauhaustag geturnt werden, um so körperliche Betätigung mit geistigen Architekturbetrachtungen zu kombinieren. Mittags ermöglichen ausgewählte Restaurants rund um die Kant- und Potsdamer Straße mit eigens kreierten Menüs eine weitere Begegnung mit dem Bauhaus, der Abend im Festivalzentrum rundet den Bauhaustag dann intellektuell harmonisch ab.

Kontakt

Christoph Tempel (Freier Mitarbeiter), Projektleitung Bauhauswoche Berlin 2019

Hanna Belz, Projektmanagement Bauhauswoche Berlin 2019

Julia Wachs, Koordination 100 jahre bauhaus in berlin

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren. Für mehr Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

OK