2019 steht ganz im Zeichen von Bauhaus - die heute weltweit bekannte Hochschule für Gestaltung wurde 1919 in Weimar gegründet, zog 1925 nach Dessau und hatte schließlich ihren dritten und letzten Standort in Berlin. Deutschlandweit widmen sich unzählige Akteure dem Bauhaus und laden gemeinsam dazu ein, die historischen Zeugnisse der revolutionären Kunst-, Design-, und Architekturschule sowie ihre Bedeutung für die Gegenwart und Zukunft (neu) zu entdecken. Auch das ganzjährige Berliner Programm 100 jahre bauhaus in berlin sowie das stadtweite Festival bauhauswoche berlin 2019 vom 31. August bis zum 8. September feierten das Jubiläum in bester Bauhaus-Tradition: experimentell, vielseitig, transnational und radikal zeitgemäß.

Berlin feierte mit der bauhauswoche berlin in der vergangenen Woche das 100-jährige Gründungsjubiläum, einer der bis heute bedeutendsten Kunst- und Designschulen der Welt und 10.000 Besucher*innen feierten mit. Mit Ausstellungen, künstlerischen Performances, Installationen, Vorträgen und Workshops, die zum Mitmachen einluden, trug das Festival die innovativen Gestaltungsideen und sozialen Visionen des Bauhauses in die ganze Stadt. Zum Auftakt der bauhauswoche berlin lud die Lange Nacht der Museen  am Samstag, den 31. August, zu einem speziellen Bauhaus-Programm am Kulturforum und vielen weiteren Veranstaltungen zum Thema in den teilnehmenden Museen ein.

Herzstück und Ausgangspunkt der bauhauswoche berlin war das Festivalzentrum auf der Mittelinsel des Ernst-Reuter-Platzes. Im bauhaus reuse, ein gläserner Pavillon aus wiederverwendeten Fensterelementen des Bauhausgebäudes in Dessau, fanden Vorträge und Workshops, Symposien, Radioabende, Buchvorstellungen, Filmscreenings, Performances und künstlerische Interventionen sowie die Eröffnung am 30. August statt. Zu den Highlights des kuratierten Festivalprogramms gehörten eine Schaufensterausstellung zur Geschichte des Bauhauses in Schaufenstern in der Kantstraße, um den Savignyplatz und in der Potsdamer Straße, Yoga auf Dachterrassen der Bauhausmoderne und ihrer Nachfolger, der Tradition der Bauhaus-Studierenden folgend, eine Open-Air Filmreihe im Garten des Podewils oder die Velonotte, eine abendliche Architektur-Entdeckungsfahrt mit dem Fahrrad.

Kontakt

Christoph Tempel (Freier Mitarbeiter), Projektleitung Bauhauswoche Berlin 2019

Helene Altenstein, Projektmanagement Bauhauswoche Berlin 2019

Antonia Krieg, Projektmanagement Bauhauswoche Berlin 2019

Social Media

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren. Für mehr Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

OK