2009 jährten sich die Friedliche Revolution und der Fall der Mauer zum 20. Mal. Diese Ereignisse waren Ergebnis, aber auch Auslöser für tief greifende Veränderungen, die Deutschland und Europa Ende der 1980er- Jahre erfassten. Aus diesem Anlass konzipierten wir im Auftrag des Berliner Senats ein Themenjahr, in dem Ursachen und Auswirkungen des Mauerfalls im Fokus standen. 

Friedliche Revolution 1989/90

Mit der Open-Air-Ausstellung "Friedliche Revolution 1989/90" auf dem Alexanderplatz schufen wir gemeinsam mit der Robert-Havemann-Gesellschaft ein temporäres Einheitsdenkmal. Die Ausstellung informierte erstmalig umfassend über die Hintergründe der Friedlichen Revolution. In faszinierenden Bildern wurde deutlich, wie vielschichtig dieser Prozess verlief und dass der Ausgang weder zwangsläufig noch selbstverständlich war. Die Ausstellung hat inzwischen ihren festen Standort in der ehemaligen Stasizentrale in der Normannenstraße.

Dominoaktion - Fest der Freiheit

Die Bilder gingen um die Welt, als am 9. November 2009 vor dem Brandenburger Tor die Mauer noch einmal fiel. 1.000 überdimensionale Dominosteine, die zuvor in Schulen und Unternehmen, von Künstlern, Zeitzeugen sowie von Persönlichkeiten wie Nelson Mandela, Michail Gorbatschow und Udo Lindenberg gestaltet wurden, symbolisierten die Mauer und ihren Verlauf. Weltweit wurde die Festveranstaltung übertragen und die Dominosteine wurden zu Hauptakteuren eines bewegenden Abends.

Schauplätze - Berlin im Wandel

Eine rote Infobox wanderte quer durch Berlin und machte Halt auf Straßen, Plätzen und in Quartieren, wo der Wandel seit 1989 besonders augenfällig war. Ein roter, 18 Meter großer Heliumpfeil markierte die Schauplätze weithin sichtbar. Eine große rote Infotreppe avancierte zum beliebten Treffpunkt für Führungen und Informationen, erst am Potsdamer Platz und später am Hauptbahnhof.

Partner & Förderer

Ein Projekt der Robert-Havemann-Gesellschaft e.V. in Zusammenarbeit mit Kulturprojekte Berlin.

in Kooperation mit

Senatskanzlei Berlin

Die OpenAir-Ausstellung ist ein Projekt der
Robert Havemann Gesellschaft e.V.
 
gefördert von
Lotto Stiftung Berlin
Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
 
unterstützt von
Wall
Bombardier
Vattenfall

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren. Für mehr Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

OK