Anlass & Motto

28 Jahre lang teilte die Mauer Berlin in zwei Hälften – seit 28 Jahren sind Berlin und Deutschland wieder vereint. Für die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit 2018 gibt es keinen passenderen Ort als die Hauptstadt. Kulturprojekte Berlin konzipiert und realisiert im Auftrag des Landes Berlin das dreitägige Bürgerfest als Herzstück der Feierlichkeiten.

Vom 1. bis zum 3. Oktober werden Menschen aus Berlin, Deutschland, Europa und der ganzen Welt gemeinsam die Freiheit, die Vielfalt und die Demokratie feiern. Unter dem Motto NUR MIT EUCH nimmt Berlin als Gastgeber seine eigene Geschichte zum Anlass, den Stand der Einheit nach 28 Jahren zu beleuchten und Ideen für die Zukunft zu präsentieren. Und wo Berlin drauf steht, muss auch Berlin drin sein: Die Hauptstadt steht für Geschichte, kreative Kulturszene, Sport und Innovation. Die vielen Hundert Partner, die Inszenierung und das Programm vermitteln diese Form von Berlin-Authentizität. Verortet an den historischen Schauplätzen der deutschen Teilung und Einheit bekommen das Bürgerfest und der Anlass eine neue Gewichtung und Aufmerksamkeit.

Die Geschichte der Deutschen Einheit zeigt, dass die Überwindung gesellschaftlicher wie auch politischer Ängste trotz aller damit verbundenen Schwierigkeiten, Herausforderungen und Ungewissheiten längerfristig gewinnbringend, stärkend und zukunftsträchtig ist. Die Rückschau auf 28 Jahre Deutsche Einheit zeigt: Es geht nur gesamtgesellschaftlich, nur international, NUR MIT EUCH.

BÜRGERFEST-PROGRAMM

Das Einheitsfest, das in Zusammenarbeit und mit der Unterstützung von mehr als 200 Partnern und Institutionen gestaltet wurde, bietet ein Programm mit zahlreichen Höhepunkten: Von der Inszenierung des Brandenburger Tors durch den international renommierten Street Art-Künstler JR, über das Band der Einheit, eine 2,5 Kilometer lange Installation aller 11.040 Städte- und Gemeindenamen Deutschlands, der Uraufführung von „Grundgesetz“ des Maxim-Gorki-Theaters und die Open-Air-Ausstellung „Halbzeit 1989/90 – Berlin zwischen Mauerfall und Einheit“ zur deutsch-deutschen Geschichte bis zum Platz der Republik, dem historischen Ort, an dem am 3. Oktober 1990 die Deutsche Einheit vollzogen und erstmals gefeiert wurde. Hier präsentieren sich die 16 Bundesländer, der Deutsche Bundestag, der Bundesrat, die Bundesregierung, das Berliner Abgeordnetenhaus sowie der sogenannte Zipfelbund erstmals an einem zentralen Ort. Den krönenden Abschluss des dreitägigen Festes bildet am Abend des 3. Oktober vor dem Brandenburger Tor #1HEIT – Das Konzert mit gesellschaftlich engagierten Künstlerinnen und Künstlern verschiedenster Stilrichtungen, u.a. Nena, Samy Deluxe und Namika, begleitet von den Beyond Borders Allstars und dem Moka Efti Orchestra aus der Serie Babylon Berlin.

EINE AUSWAHL DER HIGHLIGHTS

JR – BRANDENBURGER TOR

Der international renommierte Street Art-Künstler JR inszeniert das Brandenburger Tor mit einer eigens für den Tag der Deutschen Einheit erschaffenen überdimensionalen Installation. Nach spektakulären Arbeiten in Paris, Rio de Janeiro oder jüngst an der amerikanisch-mexikanischen Grenze bespielt der Künstler nun das Wahrzeichen Berlins mit einer über 25 Meter hohen Foto-Collage aus historischem Bildmaterial vom 10. November 1989 – und macht das Brandenburger Tor somit drei Tage lang zum Freiheits- und Einheitsdenkmal.

BAND DER EINHEIT

Verbindendes Element des Festgebietes ist das Band der Einheit. Die Installation der  Ortsschilder aller 11.040 deutschen Städte und Gemeinden schlängelt sich in alphabetischer Reihenfolge auf einer Länge von 2,5 Kilometern auf dem Boden über das Festgelände. Von Aach bis Zwönitz lassen sich Ost und West nicht mehr unterscheiden – das Band der Einheit ist visuelles Symbol für das vereinigte Deutschland. Die Bürgerinnen und Bürger ganz Deutschlands sind durch das Band der Einheit in Berlin vertreten: Sie finden ihre Gemeinde oder ihre Stadt und damit sich selbst auf dem Fest wieder – sei es in Form ihrer Heimatgemeinde oder ihres jetzigen Wohnortes.

ABSCHLUSSKONZERT

Höhepunkt und zugleich Ausklang der Feierlichkeiten ist am Abend des 3. Oktober um 19.30 Uhr #1HEIT – Das Konzert, organisiert und kuratiert von den Machern des Peace x Peace Festival Fetsum Sebhat und Tedros Tewelde gemeinsam mit Björn Döring (buero doering). Das Abschlusskonzert,  auf dem unter anderem Samy Deluxe, Nena, Patrice, Philipp Poisel, Namika und Meute spielen, setzt ein Zeichen für gesellschaftliches Engagement und für die positive Kraft, die in Musik steckt. Die Künstlerinnen und Künstler auf der Bühne machen sich stark für die Alltagshelden der #1HEIT, für Menschen, die sich für Einheit und positive Veränderungen engagieren.

Ausschreibungen & Aufträge

Derzeit sind keine Ausschreibungen verfügbar.

  • Datenschutzerklärung Ausschreibungsverfahren

Download Datenschutzerklärung Ausschreibungsverfahren

Kontakt

Andrea Heuer, Projektleitung Tag der Deutschen Einheit Berlin 2018

Till Hurlin, Leitung Marketing und Vertrieb

Susanne Galle, Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren. Für mehr Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

OK